GERMAN:
Marietheres Schneider ist eine Sopranistin, die sich im Feld der experimentellen Musik bewegt. Sie arbeitet überwiegend mit erweiterten Vokaltechniken aus dem Bereich der zeitgenössischen Musik und Performancekunst um das ganze Phänomen „Stimme“ zu verstehen und immer weiter zu entwickeln. Das Entdecken von Klängen führte sie zu Feedback-basierten Instrumenten, der Technik des No-Input-Mixing, Tape-Loops und das zum Lebenerwecken von Alltagsgegenstände für verschiedene Projekte und Performances wie zum Beispiel in Ihrer Komposition „Splitter 2020“ für mehrere Ventilatoren. Übergreifende spatiale Kunst der menschliche Körper und das Arbeiten mit Stille spiegeln sich oft in Ihrer Kunst und stehen im Fokus. Sie studiert „Improvisierter Gesang“ bei Michael Schiefel und Jeff Cascaro an der Hochschule für Musik, Franz Liszt, Weimar und erhält zusätzlichen Unterricht bei der Sopranistin und Interpretin neuer Musik, Sarah Maria Sun. Sie ist im Bandkontext und solo tätig und arbeitet interdisziplinär mit anderen Künstler*Innen zusammen.




ENGLISH:
Marietheres Schneider is a soprano who works in the field of experimental music. She works mainly with extended vocal techniques from the field of contemporary music and performance art to understand the whole phenomenon of „voice“ and to develop it further and further. The discovery of sounds led her to feedback-based instruments, the technique of no-input mixing, tape loops and bringing everyday objects to life for various projects and performances such as her composition „Splitter 2020“ for several fans. Interdisciplinary spatial art, the human body and working with silence are often reflected in her art. She studies „Improvised Voice“ under Michael Schiefel and Jeff Cascaro at the Hochschule für Musik, Franz Liszt, Weimar and receives additional teaching from the soprano and new music performer, Sarah Maria Sun. She is active in a band context and solo and works interdisciplinary with other artists.