Auf Zehenspitzen

Schwankend….

Nicht gehalten, verletzlich…

Nicht verwurzelt, nicht im Reinen..

Suche nach Halt und Stand

Suche nach?

Mein Mund ist trocken, meine Kehle wird eng…

Das Schlucken fällt mir schwer.

Wieso bleibt dein Blick hängen?

Er – wie ein Dorn in meiner Haut

Es blutet…innerlich. 

Von außen – nichts.

Frisst sich hinein, hinterlässt eine tiefe Narbe,

Gewalt spiegelt sich wieder, aber nicht in der Fassade.

Sie umgibt mich, sucht mich, im Körper gespeichert, 

Anonymität und doch Erinnerung.